Existenzgründung

Existenzgründung und Start-up – sicher zum Erfolg kommen

Pfiffige Ideen und Innovationen führen viele Menschen in die Selbständigkeit. Visionen, Willenskraft und Wagemut allein genügen nicht, um mit den Turbulenzen im Unternehmeralltag fertig zu werden.

Die Existenzgründung will gut vorbereitet sein, getreu der Devise „Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.“ Sie werden viele Fragen haben, wenn Sie sich selbständig machen möchten. Gern werde ich Sie auf Ihren Weg in die Selbständigkeit unterstützen, so wie ich schon viele Existenzgründungen im Hochtaunuskreis erfolgreich begleitet habe.

In einem Termin möchte ich Sie näher kennenlernen und auch einiges über Sie erfahren: Welche Kenntnisse und Erfahrungen bringen Sie mit? Was treibt Sie an? Welche Visionen haben Sie? Was erwarten Sie von mir? Sind Sie bereit, Opfer zu bringen und hart zu arbeiten? Bevor der Businessplan erstellt wird, gilt es, die Marktchancen für Ihre Geschäftsidee zu prüfen -Nutzen und Vorteile durch die Geschäftsidee, Einzigartigkeit Ihres Produktes oder Dienstleistung, Zielgruppe, Wettbewerbssituation. Dann beginnt die intensive Phase, in der Sie den Businessplan als roten Leitfaden für Ihren Weg in die Selbständigkeit erstellen. Ich stehe Ihnen jederzeit mit Rat zur Verfügung.  Nehmen Sie sich jetzt die Zeit, dann werden Sie es in der Umsetzungsphase einfacher haben. Trotz aller Euphorie behalten Sie einen kritischen Blick, analysieren Sie die Chancen und Risiken, machen Sie mögliche Schwachstellen ausfindig und überlegen Sie, wie diese beseitigt werden können.

 

Businessplan – Der Weg zum Erfolg

Der Businessplan folgt meistens folgender Gliederung:

1) Zusammenfassung

Bringen Sie hier Ihre Geschäftsidee auf den Punkt, schildern kurz und prägnant deren Erfolgsaussichten und die Marktchancen. Machen Sie neugierig!

2) Gründerperson

Überzeugen Sie den Leser, dass Sie ausreichend Erfahrung und Wissen mitbringen. Legen Sie dar, warum Sie sich selbständig machen wollen. Zeigen Sie, dass Sie selbstkritisch sind. Der Nachweis fachlicher Qualifikationen ist hilfreich.

3) Geschäftsidee

Begeistern und überzeugen Sie den Leser von den Vorteilen und nutzen Ihrer Geschäftsidee. Was zeichnet Sie aus? Können Mitbewerber ohne große Mühe die Geschäftsidee kopieren? Lassen sich Produkte und die Dienstleistungen, auf der die Geschäftsidee basiert, schützen – durch Patentschutz oder Gebrauchsmusterschutz?

4) Marktanalyse

Beschreiben Sie die Zielgruppe und das Marktsegment. Gibt es zu Ihrem Produkt Alternativen am Markt? Was sind deren Vorzüge und Nachteile im Vergleich zu Ihrem Produkt? Ist der Markt beschränkt oder gibt es auch Expansionsmöglichkeiten in andere Bereiche und Branchen hinein? Versuchen Sie, Ihre Unique Selling Position (USP, deutsch: einzigartiger Verkaufsvorteil) herauszustellen.

5) Marketing und Vertrieb

Skizzieren Sie Ihren Marketingplan. Wie werden Sie vorgehen, um für das Produkt oder die Dienstleistung Kunden zu akquirieren? Wie soll der Vertrieb organisiert werden?

6) Organisation

Sind Büroräume, Lagerräume und Produktionsmöglichkeiten vorhanden? Gibt es ausreichend qualifizierte Mitarbeiter? Begründen Sie die gewählte Rechtsform des Unternehmens und informieren Sie über mögliche Gesellschafter und deren Anteile. Wie soll sich das neugegründete Unternehmen entwickeln? Wie kann steigende Nachfrage organisatorisch im Unternehmen bewältigt werden?

7) Finanzplanung

Überzeugen Sie Kapitalgeber und Investoren über die Erfolgsaussichten durch eine Vorschau der Umsatz- und Rentabilitätsentwicklung über mehrere Jahre. Legen Sie die Liquiditätsplanung bei. Wofür wollen Sie das Startkapital verwenden?

 

Mit einem aussagekräftigen Businessplan und  mit Ihrem Enthusiasmus stehen die Chancen gut, das notwendige Startkapital für die Existenzgründung zu erhalten. Meine Steuerkanzlei steht Ihnen auch nach der Gründung mit Rat und Tat zur Seite, entlastet Sie bei der Buchhaltung, Lohnbuchhaltung, Steuererklärungen und behält die Unternehmensentwicklung im Blick. Bei Bedarf nehmen Sie unsere betriebswirtschaftliche Beratung in Anspruch.

 

Leistungsangebot für Existenzgründer und Start-Up

  • Prüfung der Geschäftsidee
  • Erarbeitung eines Unternehmenskonzeptes
  • Beratung zur Rechtsformwahl des Unternehmens
  • Liquiditätsplanung
  • Finanzplanung
  • Erarbeitung des Businessplans
  • Erfolgsprognose und Tragfähigkeitsanalyse
  • Bestätigung des Gründungskonzepts durch eine fachkundige Stelle
Inhaltsübersicht